Beispiele 1 - Grayfield Optical - Hochauflösende optische Mikroskope

Direkt zum Seiteninhalt

Beispiele 1

Beispielbilder > SeeNano Pro
Dieser Abschnitt zeigt Ihnen eine Reihe ausgewählter Bilder, die die Fähigkeiten der Grayfield Mikroskope demonstrieren.

Klicken Sie auf das jeweilige Bild, um es zu vergrößern.

Alle Bilder: Vergrößerung: 9000x

  • Zellgewebebilder einer reinen lebenden AIDS-Kultur in ihren verschiedenen Entwicklungsstadien.
  • Diese Bilder wurden im Rahmen eines Forschungsprojekts in Berlin im Jahr 1986 aufgenommen.
  • Bei diesem Kulturversuch wurden drei verschiedene Größen desselben Virus gefunden. Das Wachstum des Virus ist unter anderem durch die Sprünge gekennzeichnet, die die Viren der Größe B machen.
  • Die AIDS-Viruspartikel verwandeln bei der Analyse von Lebendblut weißes Licht in eine tiefrote Farbe, was bedeutet, dass ihre optische Resonanzfrequenz vor allem auf dieser Wellenlänge zu finden ist.
  • Live-Blutdias zeigen, wie eine dünne Schicht von Leukozyten durch das AIDS-Virus segmentiert wird.



  • Bild 1: Vergrößerung: 50x - Winzige Kügelchen aus Methylmethacrylat MMA (Plexiglas®). Diese Charge wurde durch eine Ruß-Explosion verunreinigt und kann nicht mehr zur Herstellung transparenter Produkte verwendet werden.
  • Bild 2: Vergrößerung: 2100x - Chromosomen in ihren wahren Farben. Es wurde fluoreszierendes Licht, eine hohe Tiefenschärfe und Farbkontrast vor einem schwarzen Hintergrund verwendet.
  • Bild 3: Vergrößerung: 3800x - Der rote äußere Ring (a) zeigt die ursprüngliche Größe eines Aerosolspraytröpfchens und die Legionellen. Der blaue innere Kreis (b) zeigt die Legionellen, nachdem das Aerosolspraytröpfchen getrocknet und auf diese Größe geschrumpft ist. Die Legionellen haben sich dicht aneinander gereiht und befinden sich in einer Art Winterschlaf.
  • Bild 4: Vergrößerung: 200x - Innerer Querschnitt eines Rohrs, das stark mit Karbonatnadeln verkrustet ist.  Die große Tiefenschärfe und Auflösung ermöglichen es, dieses Bild perspektivisch und farbgetreu zu betrachten.
  • Bild 5: Vergrößerung: 2,6x - Ein dünner Schnitt eines Kunststoffrohrverbinders, gesehen in speziell polarisiertem Licht. Das Farbkontrastverfahren ermöglicht es, jede Nuance der satten, echten Farben zu sehen, sowie die scharfe Kerbe der Sollbruchstelle.
  • Bild 6:  Vergrößerung: 6000x - Vollständig ausgewachsene Legionellen, die in ihrem lebenden Zustand auf der Innenseite eines Rohrs angeordnet sind. Dieses Bild hat eine große Tiefenschärfe und scharfe Kontraste.

  • Bild 1: Vergrößerung: 870x - Dies zeigt ein spezielles gewalztes Aluminiummaterial mit einer erhabenen Struktur, die es dem Fett ermöglicht, an dem Material zu haften und eine dauerhafte Schmierwirkung zu erzielen.
  • Bild 2: Vergrößerung: 470x - Dieses Bild zeigt Faserstrukturen auf der Oberfläche eines Spezialpapiers. Das Papier wurde wegen schlechter Druckergebnisse in einem unregelmäßigen Muster untersucht.
  • Bild 3: Vergrößerung: 470x - Dies ist derselbe Ausschnitt wie in Bild 2, jedoch mit einer tieferen Fokusebene. Als Ursache für den ungleichmäßigen Druck wurde ein Silikonölrückstand aus einem Aerosolspray festgestellt. Das Mikroskop ermöglicht es Ihnen, durch verschiedene Ebenen der Probe mit voller Tiefenschärfe oder mit sehr feiner Tiefenschärfe zu fokussieren, je nachdem, welche Schicht Sie sehen möchten.
  • Bild 4: Vergrößerung: 870x - Ein weiteres Bild der Aluminiumoberfläche, die mit einer speziellen Reiztechnik behandelt wurde, um einen dauerhaften Schmiereffekt zu erzielen, wie in Bild 1.
  • Abbildung 5: Vergrößerung: 500x - Dieses Schnittbild zeigt Einschlüsse einer Knorpelschicht. Es handelt sich um einen mikrodünnen Schnitt, der für Transmissions-Elektronenmikroskope präpariert wurde (allerdings ohne die übliche Oberflächenbehandlung, die für solche Mikroskope erforderlich ist), eingebettet zwischen dem oberen und unteren Glasobjektträger.
  • Bild 6: Vergrößerung: 700x - Dies ist eine kristalline Flüssigkeit, die reproduzierbare Strukturen aufweist. Dieses Bild wurde mit maximaler Tiefenschärfe und Farbkontrast aufgenommen, um ein bestimmtes Problem zu lösen.



Alle Bilder: Vergrößerung: 3570x

  • Bild 1: Eine Zelle während des Mitosevorgangs. Die Chromosomenteilung hat bereits stattgefunden.
  • Abbildung 2: Die Teleophase wurde eingeleitet.
  • Abbildung 3: Trennung von Mutter- und Tochterzellen, von denen jede einen halben (haploiden) Chromosomensatz besitzt.
  • Abbildung 4: Die Organisation der Membranen zwischen den beiden Zellen ist abgeschlossen.
  • Abbildung 5: Mutter- und Tochterzellen werden getrennt, da die Mitose abgeschlossen ist.
  • Abbildung 6: Jede Zelle ist nun autonom und kann ihren eigenen Mitoseprozess einleiten.



  • Bild 1: Vergrößerung: 150x - Die stark poröse, gebrochene Oberfläche eines Querträgers, der in einem Fahrzeug verwendet wird. In den Poren hat sich Feuchtigkeit angesammelt, was zu intensivem Rost im Hohlraum geführt hat. Der Querträger hat nur noch etwa 25% seiner ursprünglichen Zugfestigkeit.
  • Bild 2: Vergrößerung: 15000x - Eine spezielle Chipoberfläche mit einer kalibrierten und gemessenen Skala, die von 300 bis hinunter zu 100 Nanometern reicht, zeigt die extrem hohe Auflösung, die mit dem Mikroskop unter Verwendung von Trockenlinsen und einer normalen Halogenlichtquelle erzielt werden kann.
  • Bild 3: Vergrößerung: 100x - Darstellung mehrerer Diatomeen (Pinnularia) bei maximaler Tiefenschärfe und Farbkontrast. Die unterschiedlichen Hintergrundfarben wurden mit speziellen Farbfiltern erzeugt.
  • Bild 4: Vergrößerung: 200x - Teil einer Spinnennetzstruktur mit den klebenden "Pads".
© Copyright 1976-2022: Grayfield Optical, Inc.
© 1976-2022: Grayfield Optical, Inc.
Zurück zum Seiteninhalt